Neue Beiträge,  Spektrümmerchen

Rückblick 2020 -„Das chaotische Jahr“

Das Jahr 2021 ist schon zur Hälfte vorbei und trotzdem denken wir noch oft an das Jahr davor. Mit 2020 verbinden wir ganz unterschiedliche Emotionen, oft aber Trauer, Frust und Verzweiflung. Wahrscheinlich sind alle erleichtert, dass dieses schlimme Jahr endlich vorbei ist. Und dennoch lohnt – mit ein wenig zeitlicher Distanz – ein Rückblick auf dieses chaotische Jahr.

  • Die Covid-19 Krankheit (CoronaVirusDisease2019): Die Lungenkrankheit Covid-19 prägte das Jahr 2020 mit Sicherheit am meisten. Das Virus infizierte über 100.000.00 Millionen Menschen auf der Welt. Das ist eine stolze Summe, auf die man überhaupt nicht stolz sein darf. Das Virus tötete insgesamt über 2.000.000 Menschen. Die Krankheit verdarb allen die gute Laune, denn Mitte März kam in Deutschland der erste harte Lockdown. Viele Läden schlossen, der Sport wurde eingestellt, es herrschte Maskenpflicht, Schulen schlossen, soziale Kontakte wurden eingeschränkt, und und und. Das war für viele eine sehr schwierige und belastende Zeit. Als wir dann dachten, dass wir jetzt auf einem sehr guten Weg zurück zur Normalität sind, kam die zweite Welle. Und zack! Schon war der zweite Lockdown da. 

International ging es ähnlich zu. Aber manche Länder traf es schlimmer als andere. Als Negativbeispiel sei die USA genannt. Denn in den Vereinigten Staaten sind mittlerweile schon über 27 Millionen Infektionen bestätigt worden.

  • Im Jahr 2020 wurde in den USA ein neuer Präsident gewählt. Die plötzliche Wendung überraschte sehr viele: Donald Trump gehört zu den Republikanern. Die Republikaner sind Agehörige einer großen US- Partei. Nach vier Jahren Amtszeit wurde Trump in einer sehr heiklen, knappen Wahl durch den neuen Präsidenten Joe Biden, der zu den Demokraten gehört, ersetzt. Die Demokraten sind übrigens auch eine große US- Partei. Trump forderte zwar dazu auf, die Stimmen erneut zählen zu lassen, weil er der Meinung war, dass Joe Biden betrogen hat, aber kein einziges Mal legte Trump Bweise vor. So blieb es dabei: Joe Biden gewann mit 306 Wahlmännern gegen Trump, welcher “nur” 232 Wahlmänner erhielt.

  • George Floyd: George Floyd ist ein Afroamerikaner, der bei einer mutmaßlichen Mordaktion ums Leben kam. George Floyd wurde von einem rassistischen Polizisten in Minneapolis am 25. Mai 2020 erstickt. Ein Video des Geschehens sorgte weltweit für Aufsehen. Die vier involvierten Polizisten wurden entlassen und inhaftiert. Danach gab es sehr viele großflächige Proteste, die sich gegen die Polizeigewalt und den Rassismus innerhalb der Polizei richteten. Sie protestierten unter dem Motto „Black lives matter“ (Schwarze Leben zählen). Damit wollen sie zeigen, dass auch die Leben der Menschen mit dunkler Hautfarbe wichtig sind und deren Rechte berücksichtigt werden müssen.
  • Tot von Kobe Bryant: Der weltberühmte Basketballstar starb am 26.01.2020 an einem Helikopterabsturz. Bei nebligem Wetter war seine Maschine am Morgen (Ortszeit) abgestürzt und in Flammen aufgegangen. Kobe Bryant war einer von 9 Menschen, die auch an Bord waren. Von den 9 die an Bord waren, gab es keine Überlebenden. Mit an Bord war außerdem Kobe Bryants 13-jährige Tochter Gianna Maria- Onore. Der Tod des fünffachen NBA Champion erschütterte die ganze Sportwelt. 


    Hier nochmal die größten Ereignisse von fast jedem Monat im Jahr 2020: 
  • JANUAR: Tod von Kobe Bryant 
  • FEBRUAR: Oscar Verleihung in Los Angeles 
  • MÄRZ: Die ersten Lockdowns in einigen Staaten 
  • APRIL: WWE WrestleMania 36 im WWE Performance Center 
  • MAI: Tod von George Floyd 
  • AUGUST: UEFA Champions League Finale in Lissabon, Paris gegen Bayern 0:1 
  • OKTOBER: Tod von Diego Maradona  
  • NOVEMBER: Präsidentschaftswahlen in den USA 
  • DEZEMBER: Zweiter Lockdown in manchen Staaten

             

Yunus Okus  

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.