Meinungsspektrum,  Neue Beiträge

Buch-und Filmempfehlungen

Bist du mal wieder auf der Suche nach einem spannenden Buch, weil dir über die Ferien der Lesestoff ausgegangen ist? Oder bist du ein Lese-Muffel und willst dir einen Film anschauen?  

Dann bist du bei dieser Liste richtig. Ich habe hier einige Bücher und Filme aufgelistet, die ich persönlich sehr gut fand und dir dringend weiterempfehle möchte.  

  

Das Mädchen im blauen Mantel (Monica Hesse)  

„Das Mädchen im blauen Mantel“, ist eines meiner Lieblingsbücher. Es spielt im Jahr 1943, also zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, in Amsterdam. Die Protagonistin heißt Hanneke und trauert um ihren Freund Bas. Um ihre Familie und sich selbst ernähren zu können, beschafft sie Schwarzmarktgüter und verkauft sie weiter. Eines Tages bittet eine Kundin darum, dass Hanneke einen außergewöhnlichen Auftrag annimmt. Sie soll ein jüdisches Mädchen finden, dass aus einem Geheimversteck geflohen ist. Doch die Suche nach „dem Mädchen im blauen Mantel“ stellt sich als äußerst schwierig heraus und Hanneke gerät in ein Netz aus Rätseln, Lügen und Geheimnissen.  

Good Night Stories for Rebel girls (Elena Favilli und Francesca Cavallo) 

Lange wurden Frauen und Mädchen unterschätzt, hatten sich um nichts anderes als um die Kinder und den Haushalt zu kümmern. Doch dieses Buch soll allen Mädchen zeigen, dass sie etwas erreichen können! Auf jeder Doppelseite gibt es je eine kurze Geschichte zu einem „Rebel Girl“, bzw. einer „Rebel Woman“. Daneben befindet sich eine Illustration.  

Über Marie Curie bis hin zu Greta Thunberg werden rebellische Frauen, die sich den Männern nicht einfach unterordnen bzw. Unterordneten, beschrieben. Die Personen leben zum Teil heute noch, zum Teil sind sie bereits gestorben.  

Ein Buch, dass sich bei jedem Mädchen auf dem Nachtschränkchen befinden sollte! 

 

Das Geheimnis der roten Schatulle (Emma Carroll)  

Elsa ist eine sehr geschickte Diebin, die nur sehr selten Angst hat. Aber dieser Auftrag ruft selbst bei ihr Angst hervor: Eine geheimnisvolle Frau hat ihr viel Geld geboten, damit sie etwas besonders stiehlt. Sie soll in eine Villa einbrechen und eine rote Schatulle entwenden.  

Trotz ihrer Angst versucht sie den Auftrag zu erfüllen. Allerdings weiß die Meisterdiebin eine Sache nicht: In dieser Schatulle befinden sich Geheimdokumente der Brüder Mogolfier, die kurz davorstehen, mit ihrem ersten Heißluftballon in die Geschichtsbücher einzugehen.  

Mit diesem Auftrag begibt sich Elsa in große Gefahr: Wer die Dokumente besitzt ist nirgendwo mehr sicher…  

Mir persönlich gefällt die Geschichte unglaublich gut, denn Elsa widerfährt eine große Charakterentwicklung, die die Glaubhaftigkeit und den geschichtlichen Hintergrund des Buches grandios machen! 

Warrior Cats (Erin Hunter)  

„Warrior Cats“, ist eine recht bekannte Jugend-Literatur-Reihe.  

Im Wald, nahe Sammys Zweibeinerhaus, leben vier verschiedene Clans. Sie haben eigene Territorien und Krieger, doch alle die gleichen Gesetze und Ziele, vor allem: Überleben. 

Als Sammy eines Tages in dem Garten seiner Besitzer “auf Jagd” geht, lernt er einen Schüler einer dieser Clans, dem DonnerClan, kennen. Blaustern, die Anführerin des DonnerClans, bietet ihm an, sich ihrem Clan anzuschließen. Er nimmt an und beginnt seine Ausbildung zum Krieger. Doch was hat der mutige Tigerkralle vor? Und warum hat der Schüler Rabenpfote solche Angst vor ihm?  

Warrior Cats ist eine Reihe, die aus bislang sechs Staffeln besteht. Die Bücher sind spannend und gut geschrieben und man kann sich in Feuerpfote – der einst Sammy hieß – und die anderen Katzen sehr gut hineinversetzen.  

Winston (Frauke Scheunemann) 

Winston Churchill, der feine Hauskater, führt eigentlich ein normales Kater-Leben. Normal, wenn man davon absieht, dass er kein Dosenfutter, sondern nur Leberpastete mit Petersilie futtert. Doch als Winstons Herrchen, der Professor, eine neue Haushälterin einstellt, die gemeinsam mit ihrer Tochter Kira in die Wohnung einzieht, stapeln sich plötzlich die Probleme! Plötzlich steckt Winston in einem Kriminalfall und wenige Zeit später ist er Kira – alias Winston. Miau, rettet mich!  

Ich besitze leider nur den ersten Teil der Sechs-Teiligen Reihe. Doch: Heilige Ölsardine – dieser Teil ist sehr gut geschrieben!
   

 

Titanic 

Der Film „Titanic“ ist keine Dokumentation, aber erzählt viel über das Schiffsunglück, dass sich nie wiederholen darf. Das „unsinkbare Schiff“ lief vor vielen Jahrzehnten zur Jungfernfahrt aus, im Film sind die Protagonisten Rose und Jack mit an Bord. Sie ist die Tochter einer reichen Familie, er ein junger Mann, der kaum Geld besitzt – sein Ticket für die Kreuzfahrt gewann er beim Pokern. Als Rose sich selbst umbringen will, indem sie vom Bug des Schiffes hinunter ins eiskalte Wasser springen will, rettet er sie.  

Der Anfang eines sehr emotionalen Films, der zeigt, wie grausam der Untergang der Titanic war.  

The greatest Showman 

„The greatest Showman“ ist ein Film, der auf realen Geschehnissen basiert. 

P.T. Barnum arbeitet in einer einfachen Firma, die jedoch pleitegeht. Aufgrund eines Betrugs kann sich Mr. Barnum eine Show aufbauen. In dieser finden allerhand „seltsame“ Personen Arbeit und Mr. Barnum wird berühmt. Nach einiger Zeit geht er auf Tour. Seine Frau und seine zwei Töchter kommen nicht mit.  

Zusammen mit einer Sängerin, die auch als „schwedische Nachtigall“ bezeichnet wird, gibt er einen Auftritt nach dem anderen.  

Doch Schicksalsschläge zerstören all das, was er sich aufgebaut hat.  

Der Film ist sehr spannend und gut gemacht. Außerdem beruht er auf wahren Geschehnissen, das macht ihn auch aus historischer Sicht besonders empfehlenswert. Jedoch ist der Film keine Dokumentation.  

Die Bücher und Filme sind nicht alle nur etwas für Mädchen, wie man teilweise denken könnte. Zudem haben einige von ihnen historische Hintergründe, die nur leicht Einfluss auf das Geschehen nehmen, aber trotzdem sehr interessant und lehrreich sind.  

Ich hoffe, euch gefallen sie! 
 

Leonie Lena Strobel

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.